Cowboy Lasagne


cowboylasagne

Mit diesem Rezept könnt ihr eine ein kleines Regiment verpflegen … oder eben ein paar hungrige Cowboys und Cowgirls. Für die Cowboy Lasagne aus Hessisch Montana gilt das Gleiche, wie für Texas „everything is bigger!“

Das macht sie sehr kalorienreich, aber auch sehr lecker und nahrhaft. Da das Rezept am Besten schmeckt, wenn man es in größeren Mengen zubereitet, sind hier die Angaben für 10 Portionen. Die Lasagne lässt sich aber auch gut einfrieren (und schmeckt auch kalt zum Frühstück).

Das Rezept lässt sich auch vegetarisch verwenden. Dazu die drei Fleischkomponenten mit möglichst unterschiedlich gewürzten Fleischersatzprodukten (Tofu, Soja, Quorn..) ersetzen.

Zutaten:

  • 1 Pfund Hackfleisch (Rind)
  • 1 Pfund Bratwurst Hack
  • 1 Pfund Pepperoni (in Scheiben)
  • 500gr gewürfelte Tomaten aus der Dose
  • 400gr Tomatenkonzentrat
  • 1 Teelöfel Oregano
  • 2 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 große Zwiebel (gehackt)
  • 500 gr Lasagne Platten
  • 500 gr Ricotta
  • 500 gr Mozarella (gerieben)
  • 150 gr Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl, Salbei

Ja, ich kann Eure großen Augen jetzt sehen. Es ist wirklich viel Käse und Fleisch. Aber wir hatten doch auch alle einen harten Tag auf der Ranch, oder? Und die einzige Alternative zu Käse ist: Mehr Käse.

Zubereitung

Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch, sowie das Brät mit einem Teelöffel Salbei darin anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Dabei darauf achten, dass das Fleisch in „Klumpen“ bleibt und sich nicht fein verteilt.

Pepperoni, Tomaten, Tomatenkonzentrat, Oregano, Zwiebel, Knoblauch, Salz und Pfeffer, sowie ca. 0,5 Liter Wasser hinzufügen und aufkochen. Das Ganze ca. 30 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Lasagnenudeln nach Anleitung vorkochen. (Lasagnenudeln ohne Vorkochen habe ich nie probiert. Dieses Rezept hat relativ wenig Flüssigkeit in der Sauce, daher wäre ich vorsichtig bei der Variante).

Eine große Auflaufform (oder mehrere) zuerst mit einer Lage Sauce füllen. Dann die Lasagneplatten, darauf den Ricotta, dann den Mozarella und dann den Parmesan. Wiederholen und als Abschluss die Reihe: Nudel, Sauce, Käse.

Für 40 Minuten in den Backofen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist und Blasen wirft.

In Geduld üben und ca. 15 Minuten stehen lassen. Dein Gaumendeckel wird es dir danken.

Enjoy!

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.